Wintergarten Bausatz

Durch Eigenleistung viel Geld sparen beim Bau!

Wintergarten-Bausatz
Sie können einen Wintergarten, vorausgesetzt sie sind technisch in der Lage, ganz alleine aufbauen. Vor dem beginnen, sollten Sie eine Baugenehmigung einholen, und das notwendige Werkzeug zur Hand haben. Führen Sie alle Montagearbeiten fachgerecht und sorgfältig durch, damit ein fachgerechter Aufbau gewährleistet ist. Sollten Montage Teile beschädigt werden, können diese in der Regel vom Hersteller nachgeliefert werden. Bevor Sie den Wintergarten aufbauen, muss ein stabiles Fundament gegossen werden. Desweiteren müssen Stromanschluss und Wasseranschluss gelegt werden, damit sie auch über Licht und die Möglichkeit einer Bewässerung verfügen. Bei Bedarf kann hier auch einen Fachmann zur Seite gezogen werden, um technische Anschlüsse zu realisieren.

Das beste Material für den Wintergarten Bausatz

Bei einem industriell gefertigten Bausatz, lassen sich in der Regel alle Bauteile sehr leicht installieren. Sollten Sie einen Wohnwintergarten planen, eigen sich hierbei keine Aluminiumrahmen, da diese nicht stark genug belastbar sind. Auf Wunsch können Sie auch einen Grundriss beim Hersteller einreichen, damit dieser Ihnen einen individuellen Bausatz herstellt. Mithilfe der Montageanleitung sind Holz- oder Aluminiumwintergärten zum Selbstbau gut geeignet. Beachten Sie beim Kauf darauf, dass bei Holz-Wintergärten eine weitere Behandlung des Holzes notwendig ist. Mit dem richtigen Holzschutz kann ein Wintergarten alle Außeneinwirkungen wie Hitze, Regen, Hagel, Schnee oder Sturm bestehen.

Preise für einen Wintergarten Bausatz

Der Bau eines eigenen Wintergarten, wird umso günstiger, je mehr Eigenleistung sie investieren. Einen Elektromeister oder Installateur benötigen Sie, falls Sie nicht über die fachlichen Kenntnisse verfügen. Preislich fangen diese Bausätze ab 2.000 Euro momentan an. Alternativ kann man auch die einzelnen Materialien kaufen, und zu einem Wintergarten selbst montieren. Nachteil hierbei ist jedoch, dass man dabei keine fertige Bauanleitung erhält.


Wintergarten Bausatz
Bauplan Wintergartensatz

Einen Wintergarten selber planen und bauen

Auf Feuchte-, Schall- und Brandschutz beim Bau achten

 Wintergarten selber planen
Wenn Sie ein Handwerker sind, können Sie einen eigenen Wintergarten bauen. Beachten Sie hierbei jedoch auch die Regeln die beim Bau erforderlich sind. So ist es sinnvoll sich vor Baubeginn eine Baugenehmigung beim zuständigen Amt einzuholen. Schriftliche Baugenehmigungen erhalten Sie bei Ihrer Gemeinde, ihrer Stadt oder ihres Landkreises. Beachten Sie vor Baubeginn schon auf Themen wie Wärmeschutz, Feuchteschutz, Schallschutz, Brandschutz, und Standsicherheit. Des Weiteren müssen nicht nur die erforderlichen Normen wie Baulinien und Baugrenzen eingehalten werden, sondern auch Entwässerung und Stand der Technik mit eingeplant werden.

Wie geht man beim Wintergarten selber Bauen vor?

Wenn Sie alle schriftlichen Genehmigung erhalten haben, können Sie mit dem Bau des Wintergartens beginnen. Setzen Sie einen maximalen Preis für den Bau fest. So stellen Sie sicher, dass der Bau im preislichen Rahmen bleibt und keine weiteren Kosten entstehen. Legen sie die Ausrichtung ihres neuen Wintergartens fest um einen schönen Ausblick zu genießen, aber auch um eine südliche Lage eventuell zu erreichen. Wie groß soll Ihr Wintergarten werden, welche Dachkonstruktionen mögen Sie, welche Art der Verglasung macht Sinn? All diese Fragen sollten Sie vor Baubeginn genaustens durchdenken und schriftlich niederschreiben. Gerade bei der Auswahl der passenden Verglasung, ist es sinnvoll sich Zeit zu nehmen, da dieses ein entscheidender Faktor für die Wärmedämmung ist. Durch eine genaue Planung erreichen Sie eine Energieeinsparung auf lange Sicht. Vergleichen Sie daher genau die Angebote der Hersteller und Anbieter damit Ihnen keine hohe Folgekosten in Zukunft entstehen.

Legen Sie ein Budget vorab fest!

 Hinweise zum Wintergartenbau
Die Anschaffungskosten eines Wintergartens sind immer individuell zu berechnen. Im Gegensatz zu einem Standardmodell erhöhen sich die Preise bei individuellen gefertigten Wintergärten. Der Grund für den Mehrpreis liegt oft darin, dass die Anpassung an das bestehende Haus erfolgen muss, und eine höherwertige Materialkonstruktionen verwendet werden muss. Für den Preis spielen Ausstattung und Verglasung eine ausschlaggebende Rolle. Um ein genaues Angebot zu erhalten, sollten Sie vor ab klären welche Art von Fenster, Türen, Lackierung benötigt wird und ob einen Sonnenschutzglas notwendig ist.

Vermeiden sich viele kostenintensive Extras damit Ihr Wintergarten preislich im Rahmen bleibt. Beachten Sie bei der Planung eines Wintergartens auch darauf, ob der Standort eine Beschattung ermöglicht, um eine zu große Erhitzung im Sommer zu vermeiden. Bei direkter Südlage können Schutzgläser mit spezieller Tönung verwendet werden. Achten Sie bei der Planung auf die Verwendung von besonderen Baumaterialien oder kostenintensiven Dachkonstruktionen, da dieses den Preis erheblich beeinflussen kann.

Die richtige Planung der Wintergarten Kosten

Mit einer ausführlichen Planung lassen sich die Kosten eines Wintergartens vorab genau kalkulieren. Eigene Wünsche und Extras sollten damit gleichzeitig auch berücksichtigt werden. Wir raten dazu einen Grundriss zu zeichnen, um damit einen Preisvergleich zu starten. Ein Preisvergleich ist nur dann möglich, wenn alle Anbieter die gleichen Informationen erhalten haben. Falls dennoch preisliche Unterschiede sich im Angebot ergeben sollten, müssen diese mit dem Anbieter geklärt werden. Sollten Sie sich für einen Bauunternehmer entscheiden, ist ein schriftlicher Vertrag vor Baubeginn sehr empfehlenswert. Durch diese schriftliche Vereinbarung, stellen Sie sicher, dass während des Baus keine weiteren Kosten entstehen.

Den Preis für einen Aluminium Wintergarten können Sie durch unseren Service hier direkt anfordern. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und schauen für weiteres auch auf unsere Sitemap.


Preis Wintergarten Bausatz